Österreich: Internet-Nutzung und Online-Shooping stark gestiegen.

Die Statistik Austria hat heute die aktuellen Zahlen zur Internet-Nutzung in Österreich veröffentlicht. Es wurden 5300 Haushalte und 11300 Personen im Februar und März 2007 befragt. Die wichtigsten Zahlen im Überblick:

- 71 % der österreichischen Haushalte besitzen einen Computer (2002 waren es nur 49 %). Am meisten gibt es dabei in Wien, Niederösterreich und Vorarlberg, die wenigsten in Kärnten.

- 32 % besitzen einen Laptop und 18 % einen Laptop und einen PC (2002 waren es hingegen nur 10 %)

- 60 % der Haushalte besitzen Internet, 46 % davon haben Breitband, wobei der Unterschied zwischen Land und Stadt überraschend gering ist. Die Verteilung ist ähnlich wie schon oben erwähnt, denn am meisten Breitbandverbindungen gibt es in Wien und Niederösterreich, am wenigsten in Kärnten.

- 78 % der befragten Männer und 68 % der Frauen nutzen den Computer, wobei das Nutzungsverhalten stark vom Alter abhängt: Mit steigendem Alter verlagert sich das Nutzungsverhalten zunehmend auf die Seite der Männer.

- 67 % der Österreicher nutzen das Internet (2002 waren es 37 %), wobei die meisten das Internet von zu Hause aus nutzen (55 %)

- 67 % sind täglich online (2002 waren es 54 %)

- 36 % kauften in den 12 Monaten vor der Befragung Produkte im Internet (2002 waren es 11 %). Die beliebtesten Waren sind Medien und Kleidung.

Interessante Zahlen, aber wie ich finde nicht wirklich überraschend – fast, denn bemerkenswert ist der Anstieg um 25 % (!) beim Online-Shooping. Der beste Beweis dafür, dass Online Marketing mittlerweile unverzichtbar ist.

Ebenfalls interessant ist der geringe Unterschied zwischen Stadt und Land bei den Haushalten mit Internet. Da hätte man doch einen deutlichen Abstand erwartet.

Quelle: Statistik Austria


Autor:

Bookmarking:

SEO News
SEOigg it!
Mister Wong
Mr.Wong
Linkarena
Linkarena
del.icio.us
del.icio.us
Webnews
Webnews
YiGG
YiGG





Mehr zu diesem Thema hier im Blog

Eine Reaktion zu “Österreich: Internet-Nutzung und Online-Shooping stark gestiegen.”

  1. Christoph C. Cemper

    Super, danke für den Tipp – bei der StatAt vorbeischaun mach ich ungefähr einmal alle drei Jahre :-)

    oder hast du den ganzen RSS-Feed in Deinem Reader?

    lg christoph

Einen Kommentar schreiben