SEO Blog Österreich (eMagnetix)

Alles rund um Suchmaschinenoptimierung und Social Media Marketing

PageRank Sculpting

Seit einigen Tagen wird ja das Thema PageRank Sculpting in der Community heiß diskutiert – vor wenigen Tagen habe ich darüber gebloggt. Damals war die Aussage von Matt Cutts mehr oder weniger ein Gerücht, aber nun gibt es eine offizielle Stellungnahme dazu.


Matt Cutts hat sich nun endlich in seinem Blog dazu geäußert und bestätigt die Aussage, daß PageRank Sculpting nicht mehr funktioniert – Beispiel: Bei einer Seite mit PageRank 10 und 10 ausgehenden Links vererbt jeder Link einen PageRank von 1(vereinfacht gesagt) weiter. Wenn nun 5 dieser 10 ausgehenden Links mit nofollow versehen sind, dann vererben die 5 follow Links jeweils einen PageRank von 2 weiter – soweit die Annahme.

Nun bestätigt Matt Cutts, daß dies seit einem Jahr nicht mehr funktioniert – sprich die 5 follow Links vererben nur einen PageRank von 1 weiter, der restliche PR geht verloren.

Das Thema bleibt spannend – mal sehn was hier noch kommt.


Autor:

Bookmarking:

SEO News
SEOigg it!
Mister Wong
Mr.Wong
Linkarena
Linkarena
del.icio.us
del.icio.us
Webnews
Webnews
YiGG
YiGG





Mehr zu diesem Thema hier im Blog

Eine Reaktion zu “PageRank Sculpting”

  1. Daniel

    Das is wohl war das es spannend bleibt. Jedoch war es ja abzuwarten, dass Google irgendwann diesen Schritt gehen wird, wenn wirklich jeder Pagerank Sculpting betreibt. Ich bin mittlerweile zu der Überzeugung gekommen es nicht ganz zu ignorieren, dafür lieber gezielter damit umgehend, z. B. wenn ich jemanden wirklich etwas Linkjuice abgeben will, z. B. weil er einen Kommentar geschrieben hat, in dem mehr als „Super Eintrag“ steht. Auf der anderen Seite lässt man einfach den PR im Sand versickern, wenn man jemanden für ein „Hallo – super Beitrag“-Kommentar nicht weiter belohnen will. Ich denke, dass das Kommentar-Spam-Problem damit evtl. etwas eingeschränkt werden könnte.

Einen Kommentar schreiben