SEO Blog Österreich (eMagnetix)

Alles rund um Suchmaschinenoptimierung und Social Media Marketing

Google gegen Brands

In einem Artikel der Financial Times hat nun ein Google Mitarbeiter bestätigt, daß Google manuell die Suchergebnisse verändert – das ist ja nicht wirklich neu, aber in dem Artikel wird das Eingreifen der Google-Mitarbeiter in Verbindung mit großen Brands erwähnt.

Das Problem laut Amit Singhal ist, daß Domains mit viel Trust wie z.B. AOL oder Yahoo versuchen, Content in den Google Index zu befördern, der eigentlich nichts mir ihrem Hauptgeschäft zu tun hat. Google hat da natürlich etwas dagegen und läßt von Mitarbeitern die Relevanz dieser Seiten manuell reduzieren.

Man könnte nun auch denken, daß ganz andere Gründe dahinterstecken 😉 – auf jeden Fall war diese öffentliche Äußerung von Singhal dazu wohl nicht besonders klug.


Autor:

Bookmarking:

SEO News
SEOigg it!
Mister Wong
Mr.Wong
Linkarena
Linkarena
del.icio.us
del.icio.us
Webnews
Webnews
YiGG
YiGG





Mehr zu diesem Thema hier im Blog

2 Reaktionen zu “Google gegen Brands”

  1. Timm

    Da wollen sie einfach nur den Konkurrenz einen auswischen. Die Qualität vom Content von Yahoo & Co ist nämlich immer noch besser als von den ganzen Spam-Affiliate-Seiten.

  2. Johannes Fritsch

    Ich halte das Vorgehen von Google hier auch sehr fragwürdig. Man sollte transparenter mit dem Thema umgehen und klare Regeln definieren. Was ist eigentlich ein Kerngeschäft? War E-Mail vor Google Mail etwa Kerngeschäft von Google?

Einen Kommentar schreiben