SEO Blog Österreich (eMagnetix)

Alles rund um Suchmaschinenoptimierung und Social Media Marketing

Google bewertet auch das Layout

Es wird schon längere Zeit vermutet dass Google nun auch das Layout einer Website bewertet und inhaltsschwache sowie mit Anzeigen überfüllte Seiten abwertet. Offiziell bestätigt wird dies nun im Google Blog.

Angeblich haben sich Nutzer bei Google beschwert dass man auf manchen Seiten die interessanten Inhalte erst nach langem Scrollen und vielen Anzeigen findet und dem möchte die Suchmaschine nun entgegenwirken.

Websites, die „above the fold“ wenig Inhalt haben bzw. mit Werbeeinblendungen überfüllt sind, werden durch diesen Algorithmus in Zukunft vermutlich im Ranking benachteiligt. Aber das ist jetzt kein Grund zur Panik – man darf es mit den Anzeigen nur nicht übertreiben. Google selbst meint dass von dieser Änderung nur rund 1% aller Suchanfragen spürbar betroffen sind.
Wer glaubt dass seine Website tatsächlich davon betroffen ist, der sollte sich Gedanken zum Layout bzw. Platzierung & Anzahl der Werbeeinblendungen machen und Gegenmaßnahmen treffen. Danach muss man nur mehr ein paar Wochen warten und hoffen, dass die Maßnahmen für Google ausreichend sind.

Original Post in der Webmaster Zentrale.


Autor:

Bookmarking:

SEO News
SEOigg it!
Mister Wong
Mr.Wong
Linkarena
Linkarena
del.icio.us
del.icio.us
Webnews
Webnews
YiGG
YiGG





Mehr zu diesem Thema hier im Blog

Eine Reaktion zu “Google bewertet auch das Layout”

  1. medienunivers

    das behauptet google, aber bis der algorithmus tatsächlich greift, das wird noch dauern. ausserdem ist dies ein widerspruch zu den google-richtlinien. diese besagen, dass werbelinks als no-follow zu kennzeichnen sind. wenn man sich daran gehalten hat, wurden auch die werbefinanzierten seiten (money-sites) nicht bestraft oder abgewertet. alle anderen haben gegen die richtlinien verstoßen und wurden auch früher schon paar mal abgewertet.

    wenn der inhalt und die werbung einen sinn für den nutzer haben, ist werbung auch für google mehr als okay.

Einen Kommentar schreiben