SEO Blog Österreich (eMagnetix)

Alles rund um Suchmaschinenoptimierung und Social Media Marketing

Google Hotelfinder Optimierung

Mittlerweile ist es nun schon einige Monate aus dass Google den Hotelfinder gelauncht und damit wiedermal für Aufsehen und einige Sorgenfalten bei den Intermediären gesorgt hat. Da wird wohl einigen das Lachen vergangen sein. Aber wirklich überraschend war dieser Schritt wohl kaum wenn man sich die Strategie von Google in diesem Bereich in den letzten Jahren ansieht (z.B. Kauf von Flugsoftwareanbieter ITA oder eigenes Bewertungssystem Hotpot).

Da auch ich in letzter Zeit immer häufiger auf dieses Thema angesprochen werde, möchte ich in diesem Beitrag zum einen erklären was der Hotelfinder ist, wie er funktioniert und welche Möglichkeiten er bietet.

Was ist eigentlich der Google Hotelfinder?
Unter http://www.google.com/hotelfinder/ findet man das neue Produkt aus dem Hause Google – nach wie vor in der Betaphase. Beim Design bleibt Google seinem Credo treu: Schlicht und übersichtlich – in der linken Spalte findet man diverse Einstellungsmöglichkeiten (Location, Zeitpunkt, Preis und Bewertungen), in der mittleren Spalte werden dann die entsprechenden Hotels aufgelistet und in der rechten Spalte findet man die Detailinformationen zum ausgewählten Hotel.

Google Hotelfinder

Sehr interessant sind die Auswahlmöglichkeiten auf der Karte – man kann selbst einen Bereich (oder mehrere Bereiche) auf der Karte auswählen, in dem man ein Hotel buchen möchte. Weiters bietet Google die Möglichkeit Hotels an oft besuchten Orten anzeigen zu lassen bzw. nach Entfernung zu interessanten Punkten. Wenn man z.B. „Stephansdom“ eingibt, bekommt man die Hotel im Umkreis angezeigt (default Wert 20 Minuten Entfernung):

Google Hotelfinder Entfernung

Woher kommen die Daten?
Der Großteil der Daten stammt natürlich aus dem Google Places Eintrag – d.h. im Detail die Adressdaten, Telefonnummer, Hotelbeschreibung sowie die Bewertungen. Man kann auch direkt eine Bewertung abgeben, hier wird man dann zum Google Places Eintrag weitergeleitet.

Bei den Fotos sieht die Sachen etwas anders aus: Hier werden zum Teil Fotos aus den Google Places angezeigt, aber überraschenderweise auch Fotos die mit der Quelle „VFM Leonardo“ gekennzeichnet sind:

Google Hotelfinder Fotos Leonardo

Dahinter steckt ein Unternehmen für Hotel Marketing bzw. für Content Distribution. Wie lange Google auf diese Daten zugreift, bleibt abzuwarten.

Wie optimiert man nun sein eigenes Hotel für den Google Hotelfinder?
Wie man an der Herkunft der Daten schon erkennen kann spielen die Daten aus dem Google Places Eintrag eine zentrale Rolle und hier muss man ansetzen damit man auch im Hotelfinder entsprechend gelistet & dargestellt wird.

Das bedeutet: Man muss zuerst einen Google Places Eintrag erstellen bzw. diesen verifizieren und danach die Kriterien für die Optimierung des Eintrags beachten. Somit wird das eigene Hotel auch entsprechend im Google Hotelfinder gelistet werden.
Weitere Informationen zu einem optimierten Eintrag in Google Places finden Sie hier.

FAZIT:
Der Hotelfinder von Google ist ein rundum gelungenes Produkt und Google versteht es immer besser die einzelnen Daten (Places, Maps, Street View, usw.) perfekt zu kombinieren – im eigenen Interesse aber auch im Interesse der User.

Die Konkurrenz darf sich jetzt schon warm anziehen und für die Hotellerie gibt es schon bald einen zusätzlichen Kanal der nicht außer Acht gelassen werden darf. Zumal man davon ausgehen darf, dass eine prominente Integration in den „normalen Suchmaschinenergebnissen“ nur eine Frage der Zeit ist – in Google.com ist dies bereits Realität:

Google Hotelfinder in Suchmaschinenergebnissen

Sehr gespannt darf man auch auf eine mögliche Integration / Verbindung von / mit Google+ sein – zum Beispiel dass man sehen kann wer meiner Freunde in welchen Hotels bereits mal eingecheckt hat … die Krake dreht sich weiter 😉


Autor:

Bookmarking:

SEO News
SEOigg it!
Mister Wong
Mr.Wong
Linkarena
Linkarena
del.icio.us
del.icio.us
Webnews
Webnews
YiGG
YiGG





Mehr zu diesem Thema hier im Blog

2 Reaktionen zu “Google Hotelfinder Optimierung”

  1. SchlafenCity

    Ein wichtige Fazit.
    Also ist dieses Google-Projekt ein Angriff auf die vielen Hotel- und Zimmersuch-Portale?

  2. Bernhard

    natürlich gibt es auch die Möglichkeit Buchungsdaten einzuspeisen.
    Dies geschiet einerseits via die grossen OTAs – es gibt aber auch Systeme (CRS), wo das Hotel direkt einspeisen kann und direkt buchbar ist.
    http://www.seekda.com/de/produkte/e-tourismus/google-travel-ads

Einen Kommentar schreiben